Bistumswallfahrt am Erfurter Dom

(Erfurt 16.9.2019) Beim 25-jährigen Jubiläum des Bistums Erfurt kamen die Freiwilligen der Bahnhofsmission nach dem Festgottesdienst mit Interessierten am Bistumsstand ins Gespräch.

Die Kollekte, die zur Hälfte dem Projekt Pavillon der Bahnhofsmission Erfurt zukommt, betrug etwas mehr als € 13.000,00.

Diakonie-Präsident Lilie zu Besuch

(Erfurt 30.8.2019) Auf seiner Sommertour besuchte der Präsident der Diakonie Deutschland, Ulrich Lilie, zusammen mit dem Vorstandsvorsitzender der Diakonie Mitteldeutschland, Christoph Stolte, das Team der Bahnhofsmission Erfurt.

Beide informierte sich über die Arbeit und die Erfahrungen im Umgang mit den Menschen am Bahnhof und ermutigte die Freiwilligen. „Sie machen da eine ganz wichtige Arbeit, die dem Zusammenhalt am Bahnhof nützt. Hier wird deutlich, dass kirchliches Engagement den Menschen dient. Und dass Sie das alles ehrenamtlich tun, macht Ihr Tun besonders glaubwürdig.“ Die „Engel am Zug“ sind nach Lilie ein Beispiel für zivilgesellschaftliches Engagement, ohne das eine immer komplexer werdende Gesellschaft gar nicht auskommen kann. Auch für die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland ist das Gespräch wichtig. Die „Engel“ sind ein „Erprobungsraum“ ,also ein Experiment für neue Gestalten von kirchlicher Gemeinschaftsbildung in speziellen gesellschaftlichen Kontexten.

Pressegespräch „Pavillon“

(Erfurt, 28.8.2019). In einem Pressegespräch, zu dem die Ev. Landeskirche in Mitteldeutschland und das Bistum Erfurt eingeladen hatten, stellten Vertreter der Bahnhofsmission Erfurt die Pläne zum Pavillon vor. Die nötigen Kosten sind derzeit zu ca. 90 % von Stiftungen zugesagt und durch Spenden eingeworben. Es fehlen dennoch insgesamt ca. € 26.500,00 für den Bau (€ 16.500,00) und die Ausstattung (€ 10.000,00) des Pavillons. Spender und Mäzene können sich also noch beteiligen. Die TA und der MDR haben berichtet.

Fortbildung 2019 Bahnhofsmission

(Erfurt, 11.08.2019) Die Jahresfortbildung 2019 der Freiwilligen der Ökumenischen Bahnhofsmission fand 9. – 11. 8.2019 im Augustinerkloster statt.

Fortbildung ist ein wichtiges Element der Qualität ehrenamtlicher Arbeit. Neben Situationen der Ersten Hilfe in speziellen Situationen am Bahnhof ging es um Strategien der Deeskalation und Kommunikation. In kleinen Rollenspielen übten die Teilnehmer, wie sie in Situationen von Gewalt o-ä. umgehen können. Notfallseelsorge und fachlicher Austausch über die Arbeitssituationen komplettierten die Fortbildung. Die Bahnhofsmission Erfurt organisiert jedes Jahr ein Fortbildungswochenende zu unterschiedlichen Themen.

Die Ehrenamtlichen erhalten die neuen Polo-Shirts für den Sommer

Kristina Vogel informiert sich am Bahnhof

(Erfurt, 5. Juli 2019). Kristina Vogel, die ehemalige Radsportlerin und heutige Erfurter Stadträtin, besuchte am heutigen Freitag die Ökumenische Bahnhofsmission Erfurt am Erfurter Hauptbahnhof. Vogel, die nach einem Unfall selbst auf den Rollstuhl angewiesen ist, informierte sich gemeinsam mit dem Behindertenbeirat der Stadt über die Situation für Menschen mit Behinderung am Erfurter Bahnhof.

Die Freiwilligen der Bahnhofsmission, die selbst immer wieder Mobilitätshilfen leisten und Menschen mit Behinderung unterstützen, berichteten von ihrer Arbeit. Ihnen ist wichtig, dass Menschen mit Behinderung soviel als möglich selbstständig tun können, ohne auf Hilfe anderer angewiesen zu sein. Kristina Vogel zeigte sich erfreut über das mobile Engagement der gut 20 Freiwilligen und über die Perspektive des geplanten Pavillons der Bahnhofsmission ab 2021. Die Ökumenische Bahnhofsmission Erfurt e. V. existiert seit 2017 und trägt am Hauptbahnhof zu einem Klima des Willkommens, der Gastfreundschaft und zum Sozialkapital bei.

TV-Bericht im MDR Thüringen-Journal vom 22.4.2019

Ein stabilisierendes Element am Bahnhof

Frau Tillmann (MdB CDU) besucht die Bahnhofsmission

(Erfurt, 14.8.2017). Auf ihrer Sommertour besucht die Erfurter Bundestagsabgeordnete Antje Tillmann (CDU) auch die „Engel am Zug“ am Erfurter Hauptbahnhof. Sie konnte sich davon überzeugen, dass der Dienst der Freiwlligen ein stabilisierendes Element am Bahnhof ist. Tillmann wurde begleitet von CDU-Stadtrat Dominik Kordon. Die TA berichtete.

Grundkurs Bahnhofsmission in Erfurt

Ausbildungsveranstaltung der "Engel am Zug"

(Erfurt 24.6.2018). Der Wochenendkurs zur Einführung fand am 22.-24. Juni 2018 in Erfurt statt. Neben Grundlagen zu Aufgaben und Arbeitsweisen der Bahnhofsmission ging es auch um den Umgang mit Konflikten und Deeskalation. Der Kurs ist Teil der Qualifizierungsinitiative für die Freiwilligen der Erfurter Bahnhofsmission. Es nahmen auch Mitarbeitende aus den Bahnhofmissionen Halberstadt, Halle/Saale und Chemnitz teil.

Spende übergeben

(Erfurt 2.11.2017). Das Schuhhaus und das Hotel Zumnorde hat zur Unterstützung der Bahnhofsmission Erfurt den Betrag von 2.000 € gespendet.

Spende von Zumnorde an die Bahnhofsmission Erfurt

Cornelia Zumnorde (li.) übergab den Scheck gemeinsam mit dem Geschäftsleiter Christoph Schreckenberg (2. v. re.) an Dagmar Schumann (2. v. li.) und Hubertus Schönemann (re.) von der Ökumenischen Bahnhofsmission Erfurt (Foto: Christian Seidel). Der gemeinnützige Verein kann die Zuwendung in der Phase des Aufbaus gut verwenden. Geplant ist u. a. ein Grundkurs Bahnhofsmission zur weiteren Ausbildung der freiwilligen Mitarbeiter/innen und ein Seminar zur Gesprächsführung. Die TA berichtete am 2.11.2017

Berichterstattung der Thüringer Allgemeinen Zeitung (TA) vom 14.9.2017

Berichterstattung der Thüringer Allgemeinen Zeitung (TA) vom 9.6.2017

Radiosendung im April 2017 (mit freundlicher Genehmigung von LandesWelle Thüringen):