Aktuell: 103. Deutscher Katholikentag in Erfurt (29.5.-2.6.2024)

Die Bahnhofsmission Erfurt ist dabei. Sie auch?

„Zukunft hat der Mensch des Friedens.“ Erfurt wird dann ganz im Zeichen des Katholikentags mit vielen Veranstaltungen, Gesprächen, Gottesdiensten, Musik und Kultur stehen (zum Trailer). Der Pavillon ist während der Tage des Katho-Tags als Raum des Gesprächs und für ein warmes Getränk geöffnet. Es gibt einen kleinen Info-Stand in der Bahnhofshalle zur Reisendenbegrüßung und -lenkung während der Tage. Am Sa. 1.6. um 17:00 Uhr gibt es eine Begegnung aller, die sich den Bahnhofsmissionen verbunden fühlen und beim Katholikentag zu Gast sind, an unserem Pavillon auf Gleis 3-8.

Der Diözesan-Caritasverband im Bistum Erfurt und der Deutsche Caritasverband veranstaltet in Kooperation mit der Bahnhofsmission Erfurt ein moderiertes Gespräch zum Thema „Orte des Friedens: Mobilität und Nachhaltigkeit im Kontext der Bahnhofsmission“. Es findet am Do. 30.5.24, 14 bis 15 Uhr am Pavillon Gleis 3-8 statt. Es geht um die Bedeutung der Schiene und der Bahnhöfe in der Verkehrswende hin zu mehr Klimaneutralität und der Beitrag der Bahnhofsmissionen zu Inklusion, Beteiligungsförderung und zivilgesellschaftlichem Engagement. Infos hier.

Gesprächspartner sind:

  • Prof. Dr. Norbert Lammert, ehem. Bundestagspräsident und Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, CDU
  • Ralf Thieme, Vorstand Personenbahnhöfe DB infra GO,
  • Eva-Maria Welskopp-Deffaa, Präsidentin des Deutschen Caritasverbandes
  • Monika Funk, Direktorin des Diözesan-Caritasverbands Bistum Erfurt
  • Dr. Gisela Sauter-Ackermann, Geschäftsführerin Bahnhofsmission Deutschland e. V.
  • Moderation: Dr. Hubertus Schönemann, Bahnhofsmission Erfurt

Zeit für Menschen in Bewegung

Die „Engel am Zug“ sind eine Gemeinschaft von Menschen, die sich seit 2016 am Erfurter Hauptbahnhof als Freiwillige für Menschen engagieren. Sie haben 2017 die Ökumenische Bahnhofsmission Erfurt gegründet.

Derzeit sind an jedem Freitag von 14 bis 18 Uhr und sonntags 14 bis 17 Uhr kleine Teams der rund 28 Freiwilligen im Pavillon und mobil am Bahnhof unterwegs. Sie erkennen sie an den blauen Jacken.

Die „Engel am Zug“ …

  • … sind ansprechbar für Reisende, Hilfesuchende und Mitarbeitende am Bahnhof,
  • … haben Zeit und ein offenes Ohr für Menschen mit Problemen und Einschränkungen,
  • … leisten bei Bedarf erste Hilfestellungen (Orientierung, erste Beratung) und vermitteln schnell und unbürokratisch an Einrichtungen im Erfurter Hilfenetz,
  • … unterstützen die Arbeit der Mitarbeitenden von Bahn und Bundespolizei (z. B. durch flankierende Betreuungsmaßnahmen),
  • … übernehmen in begrenztem Umfang Mobilitätsdienstleistungen für mobilitätseingeschränkte Reisende.

Direkte Anfragen an die Bahnhofsmission wegen Mobilitätshilfen am Bahnhof Erfurt können wir wegen fehlender hauptberuflicher Kapazität derzeit leider nicht annehmen und bearbeiten. Bitte wenden Sie sich an die Mobilitätshotline der Bahn AG!

Sie können unsere Arbeit mit Ihrer Spende unterstützen. Zum Spendenportal der Pax Bank.